Brieftauben
  Aktuelles
 

Ich wünsche all meinen echten Sportfreunden weiterhin viel
Spaß mit ihren Lieblingen und unserem schönen Hobby
ein langes Leben!

Euer mac / Mathias Körber im Juli 2015

Diese Seite endet an diesem Punkt!

Jammert nicht rum. Scrollt ein wenig nach unten und dann geht
in eure Schläge und macht es nach...

AZZURRO

8 x 1. Konkurs
Vize-Olympiasieger in Budapest 2015
In 2 Jahren flog er im RegV 255:
1., 1., 2., 2., 3., 6., 20., 20., 35., 39., 52., 72., usw.
In der RV Neustadt a. Rbge.:
8 x 1., 2., 3., 4., 5., 7., 7., 10. !!!


AZZURRO am 25. April 2015 mit seiner Familie




Am 10. Mai konnten wir dann so richtig loslegen. Dieser Vogel ist einfach unglaublich!
1. / 3031 Tauben
1. /  608 Tauben ( 2. / 2842 )
36. / 519 Tauben
18. / 533 Tauben (139. / 5485 )
59. / 470 Tauben
1. /  412 Tauben ( 39. / 4691 )
5. /  324 Tauben ( 20. / 3809 )
4. /  377 Tauben ( 6. / 4114 ) nach 3 Schlaggenossen
1. / 2161 Tauben regional

Und 673 aus 09 ?!?
10 Flüge 10 Preise; auf den 7 Regionalflügen 5 x bei über 95 Punkten im Ziel:
Flug 7-10: 66., 8., 3., 26. regional; in der RV: 4., 1., 2., 5.!!!
Und das alles "auf einem Auge"!

Lebensleistung: 4 x.1, 3 x 2., 4 x 4., 3 x 5., 2 x 6., 2 x 7., ... 24 x bis 13. Konkurs!

Weltklasse!






Ach so. Slupca 2014 - beinahe hätte ich das Fazit vergessen. 31 gesetzt - 22 Preise!
Der Konkurs stand regional 2:45 Stunden offen. "Azzuro" fehlten ca 1,5 Minuten zum Sieg.
Er wurde um 12:57h gedreht. 673 folgte um 13:02h und erflog den 10. regional!!!
Nach kurzer Pause erschienen meine Liebsten wie an der Schnur gezogen:
13:16-13:20-13.22-13.25-13.25-13.26-13.28-13.29-13.29-13.32-13.36-13:38-13:39-13.44-13:44-
13:47. Das waren 18 der 31 in 50 Minuten - alle in den ersten 4 Zehnteln der Liste.
In den verbliebenen 2 Stunden wurde es dann etwas langweilig ... )

Alte Vögel:              9 / 8
Alte Weibchen:       2 / 1
Jährige Vögel:       14 / 9
Jährige Weibchen: 7 / 4

Wer flog besser als "Azzuro 1229"?

1., 2., 2., 3., 20., 35., 52., 72.,1204. regional in 9 Wochen.

(die durchschnittliche Gegnerzahl dürft Ihr selber über www.riro.de ermitteln)




Leider zeigt das Foto nicht den "glamour", der ihn umgibt.
Noch 2 Wochen nach Saisonschluss überstrahlt er ab Mittwoch den "Restbestand"!!!
Dank seiner Nestliebe hat er aber inzwischen begriffen, dass die Ferien begonnen haben!


Endflug 2014: Exakt "the same procedure as last year". Hitze , Ostwind! Ergebnis berechenbar? Wohl nicht. Wie immer gehen wir mit dem kompakten Team an den Start.
Die Jährigen sind in Top-Form und werden für die Goldmedaille benannt.
Bisher haben 8 Regionalflüge stattgefunden. 32 Platzierungen in den ersten 5% - also über 95
As-Punkte wurden errungen. 1 Vogel schaffte dies 7x (!!!), 2 Vögel 5x und einer 3x.
Hoffentlich kommen sie auf dem 600er durch und können in die verdiente Freizeit durchstarten...

"673" wollte sich übrigens nicht "neuen Aufgaben widmen". Nach dem Posen-Flug stand er an 1. Stelle der regionalen Rangliste. In 2014 hat er 5-jährig regional 6 x mehr als 92 Punkte gewonnen.


Endflug "Slupca 2013" - für uns 576 KM
Ein Auflass mit 3 Problemen:
Allseits bekannte Hitzeperiode;
Regen zwischen Slupca und Posen;
Unwetter von Westen ab 15.30h.

Alle Welt dachte vorher, die Tauben kämen mit
80 - 90 km/h zurück.    Denkste!

Ergebnis folgt ...

Regional:       29 / 18
Alte Vögel:    15 / 12
Alte Weiber:   5 / 0
Jährige V.:      5 / 3
Jährige W.:     4 / 3

Ein merkwürdiges Ergebnis bei einem komplizierten Flug.

Vom 12. sprangen wir mit dem Endspurt auf den 2. Platz der
internen RegV-Meisterschaft.
Nur 4 Züchter erreichten das Ergebnis 32 von 32 Möglichen!
Wer waren die 4 "Vollen"!?

673 Superstar aus Stammpaar 646 x 142
45 aus TriStar 333 x As-Weibchen 717
526 aus Sohn 217 und
89 direkt aus 217 x Pfälzerin  !!!

673 wurde 6. As-Vogel und RegV-Bester!
Wir wurden 3. TG- und 2. RV-Meister...

Nach alledem und unter Berücksichtung der 5 ERSTEN war
es, obwohl der Jahrgang 2012 aus unbekannten Gründen ein
Totalausfall war, ein tolles Jahr mit einem super Showdown!



"673" gewinnt "Friedersdorf"!
Das ist klasse! Er widmet sich nach 1., 1., 2., 2., 4., 4., 6., 7., 7., usw
neuen Aufgaben.



Flug 5 - ein Ausflug an die Ostsee...

Wetterbedingt verließ der Flugleiter den Kurs "Ost".
Die Tauben wurde nahe Stettin aufgelassen.
Unseren Jungs war das egal:

1., 2., 3., 6., 8., 9., 10. in der RV Neustadt

Sieger: "Dark Blue Giant", Sohn aus "Gigant 347" x 356 (To. 612
x To Eurostar).
Was mir bis letzte Woche noch gar nicht so aufgefallen war:
Er ist einer der schnellsten aller Zeiten:

1., 2., 3., 4., 5., 6., 7., 12. Komkurs auf Entfernungen zwischen
120 und 510 KM!


Der nächste Flugerfolg ließ nicht lange auf sich warten:

Der 11-141 ließ montags (Abfahrt Richtung Swiedodzin war bereits
Samstag) das gesamte Feld hinter sich. Nachdem ich ihn ewig wegen
seiner körperlichen Problemzonen "Bat-Mobile" genannt habe, wurde
er nun auf "Der Boss" getauft. Seine Satistik. 1.,3.,4.,5.! So darf er
weitermachen... Er stammt aus Sohn "Gigant" x To. 612 /Eurostar und
einer Tochter aus 217 x Superschallie 220.

Weiter ging die Party! Am 28. Mai spielte der "Boss" in der Arena



A really great performance Mr. Springsteen!

Guter Saisonstart!

Nach seinem 6. Konkurs auf dem Endflug Slupca lässt "Mr. Mojo Risin´512"
das Feld aus 4 Rven locker hinter sich und gewinnt den 1. gegen 3342 Tauben!
Er schraubt seine Statistik somit auf: 1.,1.,4.,4.,5.,6.,11.,12.,12.,18.,23.,25. !!!
Seine Eltern sind "Duke" 97-612 und "Lady Dynamite" 05-312.


Bereits vor dem Flug war im Garten das 96-qm-Zelt aufgebaut.
Es wurde eine Giga-Party...
Mit einer der besten Party-Bands und einer Menge netter Gäste!






Kaum waren die Partyspuren beseitigt, flog auch schon "Mr. Rock´n Roll 561"
zum 2. Saisonsieg an! Er ließ 3178 Konkurrenten hinter sich. Letztes Jahr war
er RV-Bester und als Jähriger waren bei seinen 11 Preisen alleine 7 bis zum 19.!
Wie viele solcher Spitzenathleten gibt es?
1.,2.,4.,6.,7.,8.,9.,11.,13.,14.,14.,15.,19.,22.!!!
Seine Eltern sind der "Speed King" 08-299" aus 217 x "Miss Euro" und die "162",
Halbschwester des Olympiavogels "152" der SG Helbing. Sie geht also ebenfalls
auf den "Eurostar" zurück.




Herbst:
Am Samstag bei der Total-Versteigerung von Helmut Schulz ist es mir gelungen den nettesten Kerl des Bestandes zu ersteigern (hier noch hinter Gittern, aber inzwischen von seinen neuen Kumpels wohlwollend aufgenommen):




Da ich aufgrund des enormen Käuferinteresses am Samstag keine junge Partnerin ergattern konnte, legte ich also auf Empfehlung von Frank Sander bei der Kassel-Versteigerung nach und kaufte 2 direkte Schwestern der 2. As-Jungtaube 2012 im RegV 409. Sie stammen direkt aus dem "Mr. Winterbutton 167", Sohn des Winterjongen v. 99. Mehr oder weniger zufällig passen sie ganz gut zur Sorte meiner allerbesten Zuchttäubin!
"167" wurde 2009 1. As-Vogel und 2010 7. As-Vogel im RegV 409. Er flog von 2008-2011 45 Preise mit 2 x 1. Konkurs! Gepaart war er mit einer Tochter aus "Ludo´s Favourite" x "Lisa`s Amore" (Kleine Dirk x Amore).
"Ludo´s Favourite" wurde kürzlich bei pipa für rund 5.000,-€ versteigert.





Neue Erfolgsmeldungen:




Im Dezember wurde dieser Schimmel - in Familie gezogen aus "Kyrill 391" x "Meeuwke 84" - in der Brieftauben-Auktion versteigert. Er kam auf Umwegen zu Thomas Mauer. Dieser züchtete direkt die beste Jungtaube im 19. Bezirk von Frankreich (1500 Schläge) aus ihm!

Super!




Im November 2011 wurden die Jungen mit den Nrn. 1-14 in der Auktion versteigert.

Nr. 14 - gezogen aus "Airforce 172" (Sohn aus "71" x "623") x 03-274 - brachte direkt die "17".
Diese fliegt auf den Jungtouren 4 x ins 1.Zehntel und erringt den 1. Konkurs im RegV 652 auf 307 KM gegen 4059 Tauben!!!
Direkte Schwester des "14" ist die "11-31". Sie fliegt bei uns bei bisher 11 Einsätzen 10 Preise:
2., 10., 11., 17., 19.   ... Die können es!


Das macht Spaß!!!

September - auf vielfachen Wunsch natürlich wieder die Beschreibung des "Meister-Teams":

In dem ganzen Durcheinander mit dem übel verlaufenen 5. Flug und den Folgeerscheinungen war Routine gefragt! Der "goldene Jahrgang" musste es also richten - mal wieder unterstützt durch "Mr. Zuverlässig" 08-327. (s. u.), der wieder 2-stellig fliegt!

Bester Vogel: 09-561 mit 11/11! Nachdem er jährig 7 x bis zum 19. flog, gab er wieder Gas:
4.,8.,11.,14.,22.,... und Goldmedaille!
Er ist in Familie auf den "Eurostar" gezogen! Vater aus 217 x Miss Euro und Mutter ist die Halbschwester "Olympia-Vogel 152" - Orig. Tanja Helbing.

Dann haben wir noch mit 10 Preisen:
09-559 W - früher bereits mit absoluten Spitzenpreisen (1.,1.,3.,8.!) aufwartend - flog dieses Jahr völlig unaufgeregt ihre Preise nach Hause. Am letzten Tag allerdings holte sie die Goldmedaille. Tags drauf zog sie in den Zuchtschlag um und brachte bereits mit dem 217 und 45 wunderschöne Junge.
Sie stammt aus dem "Nestbruder 341" x "Superschalie" (Nachzucht "Eurostar")

09-534 - endlich mal wieder ein "Super-Meeuw"! 2010 musste er zugunsten seiner Partnerin "717" nach dem 3. Flug die Saison beenden. 2011 flog er ganz gut Punkte und schaffte es daher im Team zu bleiben. Die Entscheidung war ok!
Er wurde gezogen aus "TriStar 333" (Sohn "General" - 10. As-Vogel) x dem weißen Zuchtas "Geena" 05-66).

09-511 aus dem Superpaar "612" x "312". Dazu muss nichts mehr gesagt werden...

"Superstar" 673 gehört nicht zur Meister-Mannschaft, weil er auf dem letzten 400er - gemeinsam mit unzähligen Spitzentauben - vom Südostwind "motiviert" nördlich am Ziel vorbei gebrettert ist.
Auf dem "Katastrophenflug" verpasste er, im strömenden Regen ankommend, knapp das Anflugbrett und damit um 1-2 Sekunden den 1. Konkurs. Weiter flog er: 4.,7.,21.,22.,28, Sportuhr und Goldmedaille!

RegV-Jährigenmeister mit 3 Tauben auf 5 ausgesuchten Flügen wurden mit einem Punktdurchschnitt von 92(!!!) bei den 15 Preisen:
"55" aus "Wöbse 105" (aus Wöbse-Paar 2160 x 274) x Enkelin "Eurostar"
"31" aus "Airforce 172" (71 x 623) x "Wöbse-As 274"
"89" aus As-Vogel "217" x "Pfälzerin", der Supertäubin von Thomas Mauer


Juli

Die "70" hat nun schon ganz schön hingelangt: 3.,12.,15.,18. Konkurs!


Juni

Heute in der Nacht vom 22. auf den 23.6. bebrüten die 70 und die 135 gemeinsam frische Eier. Niemand weiß genau wer diese gelegt hat. Nun sind wir mal gespannt wie der 400er bestritten wird.
Die Partnerinnen werden nun zwecks Versorgung der Kleinen zuhause bleiben...

.......................................................................................................................................................................



Nestmethode inmitten der totalen Witwerschaft!
Zunächst sind die 3 Blauen, obwohl schon verpaart, noch nachmittags und nach dem Flug zu ihren Partnern gegangen. Irgendwann funktionierte dies aber natürlich nicht mehr und sie mussten auf ein Nest gebracht werden. Großenteils bebrüteten die beiden in der Mitte Abgebildeten gleichzeitig (auch nachts) ein Nest mit 3-4 Eiern. Eines schönen Einsatztages bekamen sie dann plötzlich ein Kind...Seitdem sind sie noch etwas schneller geworden!
Also: 3 Schwestern (Enkelinnen 217), 1 Partnerin, 2 Stiefkinder, 3 Nistschalen und diverse Eier. ("Helferin" 21 ist nicht mit abgebildet). Die 3. Schale und das 2. Junge waren erforderlich um unnötige Streitereien zu vermeiden und alle bei der Stange zu halten!
Ich denke, dass es nicht mehr lange gut gehen wird. Es wird auf meine eigene Inspiration ankommen...

Zum vorherigen Absatz (s.u.):
Da gibt es außer den 09ern tatsächlich einen neuen "Stern" am wolkigen Himmel! Blauscheck "55" fliegt bisher 7 Preise mit dem 2.,3.,5.,7. und 11.!


Alle MS-Gedanken sind komplett verdrängt.
Es ist Kampf pur! Jede verfügbare Kraft muss aktiviert werden! Die Witwermannschaft ist im Prinzip komplett im Eimer. Die wirklichen Asse werden den Rest der Saison unter sich ausmachen.
Die Weibchen sind in 3 Gruppen unterteilt. Die "89" und die guten Jährigen machen ihr Ding nach herkömmlicher Methode. Unsere "Patchworkfamilie" fliegt seit Wochen 75-100% nach Hause. Die Trainingspartner halten täglich die Stimmung hoch.
Mehr über "Weibchen vom Nest" hoffentlich nach dem nächsten Flug...

28. Mai
Der Blutdruck sinkt langsam wieder...
0,1 As-Punkte Rückstand bei der Aufsummierung nach 4 Flügen; 3. Platz auf Bundesebene (höchst wahrscheinlich). Ärgern oder freuen??? Ich bin schon echt stolz auf unsere "Jungs", was sich aber am Samstag abspielte war echter Wahnsinn. Das war wie der letzte Ball beim Elfmeterschießen, der vom Innenpfosten die Linie entlang kullert!
Die ganze Woche hatte ich kalkuliert, dass ein 2. RV- bzw 5. TG-Platz für den Sieg reichen sollte.
Da war schon die Freude groß, als die heranstürmende Taube sich als der "36" entpuppte. Ich habe ihn sofort erkannt, weil er am Sonntag zuvor - allerdings ca 5 Stunden nach der Preiszeit - das gleiche Schauspiel lieferte. Er klatschte etliche Male kraftvoll ums Haus, um dann auf dem Jungschlagausflug zu landen, sich mehrfach zu drehen, dann zum ersten Witwerausflug zu starten um danach "sein" Anflugbrett anzusteuern. Leider klatschte er auf dem Weg dorthin wieder los. Nach 7 bis 8 Runden ging die Sache mit den Ausflügen wieder von vorne los...
1. oder 2. wäre er wohl nicht gewesen, aber 6. statt 7. war selbstverständlich. Und das hätte gereicht!!!
Sind wir ihm mal nicht böse. Schließlich haben die Mitstreiter auf Flug 2 auch einige Zehntelpunkte verdaddelt.
Ich wage hier zu behaupten, dass der "36" die beste Taube im Team 2012 ist. Schauen wir mal...

06. Mai 2012
Der 1. Flug war zwar schnell aber höchst problematisch. Dieses ist nach flottem Beginn an der langen Konkurszeit zu erkennen. Nichts desto trotz: Wir haben 11 Tauben in den ersten 2,55% der TG-Liste. Bei diesen 11 sind allein 5 Söhne direkt aus unseren Erste-Preis-Fliegern 217, 717, 559 und 341 sowie je ein Sohn und eine Enkelin der 143. Schauen wir also mal ganz gespannt in die Zukunft - ob Form und Klasse weiterhin für Spitzenergebnisse sorgen..


20. April 2012
Neuigkeiten:

Neues Ehrenamt: TG-Vorsitzender
Neuer Freundeskreis: Nico Mitzkus veranstaltet das "Polen-Derby"

Alternde Stars in der Luft: 149, 549, 584 sitzen wieder im Witwerschlag. Sie freuen sich über die paar Runden, die sie abends drehen können und erwarten zukünftig sehnsüchtig ihre "Superladies" vom Flug zurück.
"Katrina" ist auch seit gestern wieder "on air". Die alte Vollzicke gab sich nach viereinhalb Jahren leider nicht mit einigen Runden zufrieden und provozierte eine Viertelstunde lang Züchter und kreisende Raubvögel. Mein Herz saß kurz über der Gürtellinie...;-)
Seit sie wieder "unterm Dach" wohnt, legt sie auch wieder regelmäßig 2 Eier!

Team 2012:
42 Vögel
36 Weibchen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die ersten Bilder der "Girls der Zukunft"!

Enkelin "Bliksem" (Gaby Vandenabeele)




Enkelin "444" (Leo Heremans)




Später folgen:

Tochter "Cavendish" - 11 x 1. Quievrain

Schwester "4. National Bourges" vs 22499 Tauben

Enkelin "Favori" / "Olympic Zeus" (W. A. DeBruijn)

Enkelin "Zidane" (W. A. DeBruijn)



Saisonende - Zeit für Analysen
Irgendwie sind wir froh, dass es vorbei ist. Gefühlt haben alle 6-9 Preise und keiner weiß genau was dieses Jahr passiert ist. Den anderen Züchtern geht es ebenso. Mit 48 von 55 Preisen sind wir 2. RV-Meister. Gegenüber den Vorjahren ist das ein schwaches Ergebnis und es zeigt deutlich auf, dass die Flüge jede Woche komplett anders verliefen. Erklärungen fand man meist nicht! Der absolute Knaller ist allerdings der Gewinn der Weibchenmeisterschaft. Das war selbst für einen Traum zu unrealistisch, dass man sich hätte vorstellen können, jemals die SG Körber/Steeg mit den Weibchen zu besiegen! Dabei hatten die Mädels noch extremes Pech. Die "Bunte 520" fliegt 11/9 und steht bei den beiden anderen Flügen jeweils als erste Taube unter "es folgen". Auch "531" mit 11/10 steht beim 500er unter "es folgen" nachdem sie kurz vor dem Flug noch 2 Eier gelegt hatte. Zum Glück gibt es auch immer positive Dinge zu vermerken. Über "Funktionäre" lasse ich mich ja nicht mehr aus...

Gut gezüchtet? Kann man bei dem relativ schwachen Endergebnis eigentlich nicht behaupten. Sicher ist aber, dass die Gene weiterleben!
Nehmen wir mal die 4 Besten.
"673" - Enkel 94-1528 (to. 311 Müller/Bischoff)
"531" - Tochter 211, also Enkelin 1316 (To. 1528)
"89" - Enkelin 97-612 (So. 1528)
"512" - Sohn  aus 612 x 312 ( 311 x To. Eurostar)
Alle gehen also auf den Stammvogel "Rocky 311" zurück. 3 stammen aber auch aus einer Original Sander-Taube und der Vierte aus einer nachgezüchteten Eurostar-Enkelin!
Die beiden weiteren "Zähler"
"327" - aus So. 311 x 1316 und Enkelin 91-221
"520" - Enkelin 612. Ihr Vater ist ein Desmet-Mathys-Vogel von B. Plaschke, Schellerten

Eigentlich braucht man also gar keine "neumodischen" Tauben einführen - oder doch? Ich sage ja! Denn kreuzen ist extrem wichtig, wenn man in die Spitze will!!
Demnächst muss ich mich mal wieder auf die Suche begeben...


Montag, 20. Juni
Ja, ja - ok,ok meine größten Kritiker werden wieder meckern , aber die paar Guten, die wir noch im Rennen haben wollten nicht bis Juli warten... Die Punkte stehen jetzt auf 93,13 im Schnitt. Damit bin ich sehr zufrieden, obwohl zwischen den erreichten 1490 Punkten und den Spitzenleuten im RegV 255 Welten liegen!
UND: Erstmals in 2011 sind alle eingesetzten Körber-Tauben nach Hause gekommen!!! Wir atmen auf...


Pfingsten
Ich muss sagen, dass es sich ein ganzes Stück besser anfühlt, wenn man einen guten Flug hingelegt hat. Es war das genau umgekehrte Ergebnis der Vorwoche. Dieses Mal mussten die "Hinteren" bluten!
Wahrscheinlich geht es jetzt auf 500 Km. Die heutigen Vorhersagen sind allerdings nicht so pralle. Falls es nicht klappt, wird sich die einzige regionale Meisterschaftschance (Mittelstrecke) damit erledigen. Es sei denn, dass trotz Verschiebungen der Auflassorte am 3. Juli ein 3. 400er durchgeführt werden kann. Unsere Renner müssen fast sämtlichst einen misslungenen 400-KM-Flug ausbügeln. Die Punktzahlen sind für 3 von 4 Flügen super. 673 hat sein Soll bereits erfüllt. 3 Andere müssen sich noch einmal im 1. Zehntel platzieren, damit wir einen schönen Punktdurchschnitt von ca. 92-93 präsentieren können.

Also, eigentlich sehe ich mich ja nicht als den typischen Beamten, doch ich stelle immer häufiger fest wie sehr ich Unordnung hasse. Und Totale Witwerschaft ist bei nicht ganz normalen Flugverläufen UNORDNUNG PUR. Zumindest bei unseren sturen Biestern, die zu ca. 80% nicht bereit sind, sich mal eben nach einem neuen Partner umzuschauen. Ich werde das ab sofort auf ein erträgliches Maß reduzieren und dieser Sache zukünftig Rechnung tragen! Unabhängig davon: Mein Lieblingsweibchen "566" hat nun bereits zum 2. Mal 2 Eier gelegt und trotz bereits 3er errungener Preise mit heutigem Tag ihre hoffnungsvolle Karriere beendet. Gemeinsam mit meiner 2.-liebsten "546" hat sie heute ihren Chip-Ring abgelegt. Für mich wird das Leben am Flugtag einfacher und dadurch auch schöner, denn ich kann mir sicher sein, dass wir noch viele tolle Jahre zusammen verbringen können... Ich bin sehr gespannt, wann es mir mal wieder gelingt, solche super Weibchen, die sich so gut wie jeden Tag im Jahr in Top-Form präsentieren, zu züchten.

Piet de Weerdt: ich muss mich der Meinung Dirk Zolands anschließen. Der Mann begeistert mich!!!
Allerdings kann ich mir vorstellen, dass der gemeine Leser, falls er diese Fortsetzungsserie überhaupt zuende liest, doch schon in den ersten drei Folgen häufig nur mit dem Kopf schüttelt. Worüber reden diese Menschen, was faselt sich dieser Hundertjährige da zusammen? Ich jedenfalls habe alle Seiten in Folie gepackt und verspreche euch hier und heute, dass ich demnächst wieder etwas besser werde!
wird fortgesetzt
...

1. Preisflug "Genthin", ca. 180 Km
In genau eineinhalb Minuten wurden 25 Tauben konstatiert. In der Konkurrenz gegen 89 Züchter mit 3581 Tauben reichte es beim 25. noch für 77 As-Punkte, also mehr als eine angekommene Taube pro As-Punkt. Das war bei den Wetterbedingungen so nicht zu erwarten.



Die "Neue"





Saison 2010 - Schlussfolgerungen...

Wir hatten eine knüppelharte Saison mit 13 Flügen vom Osten!
Umso erstaunlicher ist der Blick hinter die Ergebnistabellen - besonders bei der Dt. Meisterschaft. 30 Tauben waren vorzubenennen. An den Start zu den Vorflügen gingen 20 alte Vögel, 32 Jährige und 30 jährige Weibchen. Benannt wurden nach langem Gegucke und Gefummel 17 Alte, 8 Vögel und 5 Weibchen.

Die Statistik zeigt: Sieger waren die Jährigen!
Von den 24 Preisen wurden 7 von den alten Vögeln (1x2 u.5x1), 9 von den jährigen Vögeln (4-3-1-1) und 8 von den jährigen Weibchen (5-1-1-1) beigetragen!!!

Daran sieht man: die Mischung macht´s!

A propos. Da kommen wir auf den Zuchtweg. 14/24 wurden von Enkeln der 1528 beigetragen, dazu noch 4 x Urenkel (Sohn 217; To. 211; je 1 Enkelin 71 u..612)!

Besonders schön: 4 Söhne u. 1 Enkelin des 612 bringen es auf 9 Zähler!!!

In 23/24 steckt der Stammvogel 311!
In 20/24 taucht der Eurostar auf!
Verschmelzung geglückt!

Wir sind jetzt eine Familie :-)

Wahrscheinlich muss im Frühjahr 2011 mal wieder gekreuzt werden.

Zwischenbilanz vom  Juni
Es läuft ganz prima. Auf allen 8 Flügen kam ein Weibchen zuerst an.
Unsere Ladies machen im Moment so viel Spaß, dass es unmöglich ist, sie einfach aus dem Rennen zu nehmen.
Der 10. Platz im Deutschland-Derby ist mein ganzer Stolz! Wären - wie bei der Konkurrenz - alle benannt gewesen, hätte locker der 5. Platz drin gelegen!!!


 

 

 
  Heute waren schon 9 Besucher (18 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=